Kalk-Filter-Pads

10.11.2017 04:59

Liebe YVE-BIO® Filterfreunde,

wir haben ein neues Produkte in unser Sortiment aufgenommen,

es sind die Kalk-Filter Pads

je nach Wasserhärte können diese von Ihnen eingesetzt werden.

Diese werden in den Kartuschen Einhängering gelegt.

in der Packung sind 12 Stück so dass diese Menge reichen sollte für ein Jahr, bei normaler Wasserhärte von ca. 10,6 °dH, im Extremfall bis 24 Stück pro Jahr.

Die Wasserhärte beeinflusst den Geschmack von Wasser und wirkt sich je nach Härtegrad unterschiedlich auf Haushaltsgeräte und Armaturen aus. Lesen Sie hier, wie die Wasserhärte definiert wird 

Was ist eigentlich Wasserhärte?

Die Wasserhärte ist abhängig von der geologischen Beschaffenheit der Böden. Niederschlagswasser durchdringt die Böden und nimmt dabei Erdalkalisalze (Härtebildner) wie Calcium- und Magnesiumverbindungen auf. Enthält das Wasser viel Calcium und Magnesium, spricht man von hartem Wasser, dem „Kalk“  Enthält es wenig, dann handelt es sich um weiches Wasser. Die Wasserhärte variiert demnach von Region zu Region.

Angegeben wird die Wasserhärte in „Grad deutscher Härte (°dH)“ mit folgender Einteilung:

Härtebereich     Millimol Calciumcarbonat je Liter     °dH

weich                  weniger als 1,5                                     weniger als 8,4 °dH

mittel                   1,5 bis 2,5                                            8,4 bis 14 °dH

hart                     mehr als 2,5                                         mehr als 14 °dH

Quelle: WRMG (Wasch- und Reinigungsmittelgesetz)

„Kalk“ -Hartes Wasser ist für Menschen nicht schädlich

Im Trinkwasser hat Kalk jedoch laut einer Wissenschaftssendung des Radiosenders WDR 5 keine schädlichen Auswirkungen. Kalk besteht unter anderem aus Magnesium und Kalzium, die beide wichtige Mineralstoffe für den menschlichen Körper sind. Kalzium ist unter anderem am Aufbau von Knochen und Zähnen beteiligt, Magnesium schützt Muskeln und Knochen.

Kalkhaltiges Wasser kann demnach sogar der Nahrungsergänzung dienen und, wie die Stiftung Warentest berichtet, unter Umständen sogar mehr Mineralstoffe enthalten als fertiges Mineralwasser. Schädlich ist es jedoch in keinem Fall. Was viele Menschen umgangssprachlich unter "Verkalkung" verstehen, ist etwas ganz anderes: Arteriosklerose, so der medizinische Fachbegriff für schädliche Ablagerungen in den Arterien, geht in erster Linie mit der Aufnahme bestimmter Fette einher.

Unsere YVE-BIO® Filtersysteme filtern den Kalk nicht heraus, denn Kalk ist feiner als die kleinen Poren von nur 0,2 µm Durchmesser unseres super YVE-BIO® Kalkfilters, der alle Keime, Bakterien herausfiltert von 1-5 µm, jedoch Kalk ist noch feiner als unsere Kalkfilterporen 0,2 µm.

Jedoch wenn Sie es wünschen, es gibt ja nun die YVE-BIO®Kalk-Filter-Pads, von uns, die den Kalk an sich „binden“,

für kalkhaltiges Wasser und somit für Heißgetränke besonders geeignet sind um Ihnen zu helfen mit dem YVE-BIO® Wasser weiches Wasser kalkfreies selbst herzustellen.

Durch das weiche Wasser weist Ihr Getränk einen angenehmeren Geschmack auf. In diesem kann sich das Aroma heißer Getränke, etwa von Tee und Kaffee, besser entfalten.

Wir empfehlen Ihnen unsere YVE-BIO® Filterpads,

Ihr

YVE-BIO Team


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.