Warum kann dieser Wasser-Filter dieses ?

20.11.2017 05:25

Warum kann dieser Wasser-Filter dass was andere nicht können??

Das System des YVE-BIO® Filters

Heute will ich euch die Funktion und Vorzüge unserer YVE-BIO® Filtersysteme erklären. also das eigentliche Herzstück des Filters ist schon am Anfang der Keramikfilter. denn er hat einen Durchlass von nur 0,2 µm, Mikrometer, und dass mit einer Wandung von ca. 1 cm. Das heißt was ist ein Mikrometer? was sagt uns dass? ein Haar hat eine Stärke von 5 bis 14 Mikrometer. dass kann man sich vorstellen und fühlen, aber nun 0,2 Mikrometer sich vorzustellen ist für einen normalen Menschen unmöglich.

Nun was leistet diese Wandung, dieser eine Zentimeter die von Millionen aus diesen 0,2 Mikrometer Zellen besteht? eine riesige Menge, Diese Keramik filtert Bakterien, Keime Schmutz, unsichtbare Plastikfäden, grobe Mineralien, grobe Medikamentenrückstände etc. heraus, eine Bakterie ist ca. 1 bis 5 Mikrometer groß also bleibt sie hängen, so ergeht es und Keimen ebenso, eben alles dies 0,2µm - größer ist,  es ist also schon mal das Wichtigste.

Das AIT, das Austrian Institut of Technologie in Österreich, als wir das erste Mal unsere Filter zum Test dorthin sendeten und diese sogar das Wasser mit Keimen und Bakterien belasteten, auch mit Kolibakterien, da waren sie entzückt dass diese alle zu 100% herausgefiltert wurden.  Die kannten das nicht, denn es ist das besondere an diesem Filter, dass das Wasser nicht durchgedrückt wird wie in den Wasserleitungen oder auch durch Filterkartuschen.

Denn dies ist das größte Übel, ebenso dass unsere Wasserleitungen dem Wasser keine Verwirbelung mehr geben wie die Natur dies macht. Der Forstrat und Forscher Viktor Schauberger, ein Österreicher aus dem Waldviertel hat es im 19. Jahrhundert schon erkannt was das Wasser degeneriert. Lesen Sie über ihn nach und seine Forschungen, sehr interessant und wichtig für uns alle. Unsere Filter geben mit eingefülltem Leitungswasser, „Ihrem Wasser“ wieder Zeit und Ruhe, Gelassenheit pur so dass es wie in der Natur durchtröpfeln kann und sich somit wieder regenerieren kann, das heißt die degenerierte Wassserstruktur wird wieder hexagonal, als diese Wassercluster, aus Wasserleitungen, die unter dem Mikroskop aussehen wie ein deformierter Knödel, diese Struktur wird im YVE-BIO® Filter wieder sechseckig (hexagonal) wie es seiner natürlichen Form entspricht, es gibt da auch Abbildungen auf unseren Seiten die Ihnen die Unterschiede zeigen und die Wasserstruktur wird auch kleiner somit Zellzugängiger, also unsere Zellen im gesamtem Körper brauchen diese kleinen hexagonale Wassercluster für die Zellversorgung und Belebung der Zellen und sauberes Wasser obendrein, dies alles schafft unser Filter.

Man muss sich auch bewusst werden, dass Wasser ein Lebensmittel ist, das lebt, nicht wie ein Steak in dem noch „Restleben“ steckt oder Gemüse, das auch ab der Ernte in die Verwesung übergeht.  Sondern Wasser ist das einzige Lebensmittel, und auch die Luft, dass sich laufend erneuert, sich durch unsere Erde reinigt und auch durch das Meer, das sind die Riesenfilter für das Wasser, die Erde und das Meer, sowie durch die Verdunstung ebenfalls, der meiste Schmutz bleibt dadurch im Meer-Wasser, deswegen sind Fische auch nicht mehr wie früher gesunde Ernährung. Wir Menschen verunreinigen unser Wasser mit unseren chemischen Stoffen, die wir für weiß Gott was entwickelt haben, wir sind auch auf dem bestem Wege sogar bis hin auch noch die effektiven Microorganismen zu vernichten, die für alles in der Natur das Leben erhalten.

Unsere Natur reinigt das Wasser, jedoch wenn unsere Böden und das Meer weiterhin diese Schadstoffe nicht mehr aufnehmen können, dann wird das Wasser unbrauchbar. Dann hat Parcelsius zwar immer noch recht, in dem er sagt „die Dosis macht das Gift“ jedoch es hilft uns dann trotz jeglicher Weisheit nichts mehr, wenn zuviel Gift im Wasser ist. Dass Wasser auch unsichtbar immer vorhanden ist, ist den meisten Menschen ebenfalls nicht bewusst, es ist in unserer Luft, es belebt mit der Luft unsere Körper unsere Lungen, der Menschen wie der Pflanzen und Tiere ebenso. Die kleinsten Microorganismen könnten ohne Wasser nicht leben, darüber machen wir uns überhaut keine Gedanken, deswegen sollen wir unser Wasser schützen.

Nun bis es soweit wirklich und endgültig ist, dass wir das Wasser völlig vergiften, haben wir die Möglichkeit unser Leitungswasser zu reinigen und wieder lebendig zu machen. Dieser Keramikfilter kann in keine kommunale Filteranlage, keine Kannenfilter für Ihren Kühlschrank, keine Kartusche eingebaut werden, denn dieser Keramikfilter gibt dem Wasser seine Zeit wieder zurück. Die diese vorgenannten dem Wasser nicht geben können. Denn niemand hat diese Zeit, das Wasser so langsam durchtröpfeln zu lassen, nur Sie selbst.

Nur Sie mit unserem YVE-BIO®-Filter können dies, dem Wasser seine Natürlichkeit seine Lebendigkeit zurück zu geben. Nun tröpfelt das Wasser aus dem Keramikfilter weiter in die Kartusche und dort wird es weiter gereinigt, durch natürliche Aktivkohle aus Kokosnuss Schalen hergestellt, mit einer Jodzahl von 1200, nur diese lassen wir in unsere Kartuschen, denn diese ist die Beste und wir mischen noch eine natürliche reine Substanz mit hinein, unser Betriebsgeheimnis, dass noch mehr Schadstoffe an sich bindet. Diese Aktivkohle und diese Substanz, ist so offenporig dass in dieser weitere Schadstoffe wie z.B. Nitrate hängen bleiben, an sich bindet, das immer mehr in unseren Grundwässern auftaucht und Grundwasser wird neben Flusswasser fast immer für unser Leitungswasser aufbereitet. Dass wir wirklich reines Quellwasser zum trinken nach Hause bekommen, haben nur die wenigsten Menschen zum Genuss.

Unser Wasser dies wir bekommen, dieses degenerierte unreine Wasser machen Sie selbst durch unsere Filter, wieder zu gutem frischen wohlschmeckendes Wasser in Ihrer Filteranlage denn dies ist Ihr YVE-BIO® Filter ja, Ihr Filter und Belebungs- Werk. Dass diese Stufe auch radioaktive Substanzen an sich binden kann, sei auch gesagt, ebenfalls grobstoffliche Medikamentenrückstände die man heute schon im Wasser findet, ebenso kann diese Stufe, chloroforme- und andere Trihalogenmethane binden, also chloriertes Wasser kann auch Krebs auslösen somit ist diese Leistung der Filterstufe ebenfalls nicht zu unterschätzen.

Und nun sind wir bei der 2. Stufe in der Kartusche, diese besteht aus Zeolith und dieses ist ebenfalls besonders wichtig als „Schadstoffbinder“ Zeolith ist ebenfalls offenporig und nimmt besonders Schwermetalle auf, dass immer noch durch unsere Wasserleitungen herein kommen, sei es durch verschmutzung oder alte Leitungen. Hat also eine sehr hohe innere Bindungsfähigkeit in sich; bindet auch freie Radikale und weitere Schadstoffe an sich. Der Geschmack des YVE-BIO Wassers wird ebenfalls dadurch wesentlich verbessert.

Oft werde ich gefragt warum filtert der Filter nicht auch dies und das heraus? Oder was ist der Unterschied zu Osmosefiltern?, also leeres Wasser, destilliertes Wasser. Solche Fragen kommen herein. Parcelsius sagt die Menge macht das Gift. Also manches was giftig erschein ist in Spurenelementen gesund für den Menschen. Der Mensch besteht nun mal aus allem was uns die Welt gibt.  Luft, Wasser, Erden, also nicht leeres Wasser ist gesund, sondern mit den natürlichen Mineralien und natürlichen Spurenelementen ist es gesund.

die 3. Stufe besteht aus sogenannten "Bio Balls" , dies sind in Keramikkugeln eingebrannte spezielle Mischungen bestehen aus Wongiseok Stones,  in Korea genannt Vital-Stein, die durch einen Raffinationsprozess einschließlich der Pulverisierung nach dem Mischen und Komponieren mit 10 natürlichen Reinmineralien zu kleinen Kugeln, zu "Balls" hergestellt werden, diese ebenfalls Infrarotstrahlen anziehen und aufs Wasser wieder diffundieren also zurückwerfen, es wird dadurch ebenfalls kleinclustriger. Durch das durchlaufende Wasser entsteht ebenso Energie in der Rotation der elektromagnetischen Wellen und Gi, also die Vitalität.

die 4 Stufe ist ausgestattet mit den Turmaline Balls diese turmaline Biokeramik (die im Turmalin enthaltenen Mischkristalle) bestehen aus einer komplexen wechselnden Zusammensetzung. Der Turmalin wird auch "elektrischer Stein", genannt, existieren die Anode (+) und die Kathode (-) an beiden Enden der Mineral-Kristalle, auch wenn sie in feines Pulver pulverisiert werden und wieder zu Balls gebrannt werden, hat also eine Katalysator Funktion und verstärkt die hexagonale wie die energetischen Eigenschaften.

nun die 5. Stufe Silizium Minerals, der grobe Mineral Sand, Kieselstein auch genannt, übernimmt zusätzlich die Funktion eines Bachlaufs, wie in der Natur, das Wasser erhält seine natürliche Struktur sowie seinen natürlichen Geschmack zurück. Gibt kolloidale Spuren von Silizium wiederum ab und ist außerdem wertvoll für unseren körperlichen Mineralienhaushalt/z.B. Knochenaufbau und noch viel mehr. Also auch diese Stufe, die letzte ist ebenfalls nicht zu unterschätzen.

Nun tröpfelt das Wasser weiter auf den FIR, den fernen Infrarot –Strahlen - Fänger und den Mineralienring also der gründblaue Glasstopsel-Glasstein, hat wie auch in den Bioballs bestimmte Mineralien integriert, diese besonders geeignet sind ebenfalls Infrarotstrahlen an zu ziehen und aufs Wasser wieder zurück zu diffundieren, somit die Struktur des Wassers kleinclustriger macht.

Der Mineralienring bestehend aus Sunjak Stones auch Elvan Stones genannt, gehört zu den magmatischen Gesteinen, also Vulkan Steinen. Dieser Stein enthält etwa 40 Mineralien: Germanium, Silizium, Selen, Zink, Mangan, etc. diese sind mitwirkend für Wachstum und Physiologie des menschlichen Körpers, besonders während der Aktivierung von Körper-Zellen, wirkt also durch seine Spurenelemente positiv auf uns ein. Da er sehr porös ist und daher auch noch zusätzlich sehr adsorbierend ist. also weitere Schadstoffe in den Steinen festgehalten werden, sollten Sie diesen auch alle 2 Jahre wechseln.

Als Bio-Stein wird ihm in Korea, denn von daher sind diese Steine, nachgesagt, dass er Auswirkungen auf die Prävention und Heilung von Krankheiten, Entgiftung, Beschleunigung des Zell-Wachstums und steigende Ausbeute für den menschlichen Körper hat und abgibt.

Nun wenn sie nicht zusätzliche Ringe einlegen in den unteren Behälter, also es gibt da noch den alkaline Ring, der das Wasser in einen höheren basischen pH Wert bringt, und noch einen Bioring, wie vorher schon erklärt, das Wasser in seiner Qualität insgesamt verbessert,

läuft nun zum Schluss Ihr Wasser noch durch einen Magneten am Wasserhahn, der wiederum den Lauf des Wassers in eine Drehbelebung bringt, rechtsdrehend, und ebenfalls mithilft das Wasser in die hexagonale Struktur zu bringen und wie in der Natur für natürliche Belebung sorgt. Nun läuft Ihr Wasser aus und ist rein und schmeckt wieder und ist wieder natürlich und steht ihnen zur Verfügung für alles.

Zusammenfassend ist noch zu sagen, dass dieser Filter alleine schon bedingt durch den Keramikfilter, dort kann das Wasser ja nur durchtröpfeln wie das anschaulicher erzählt; 

der Regen durch das Gestein im Gebirge, durch die Gesteins-Muränen, die Erden sickert,  sich zur Quelle bildet, 

sich zum Bach formt, in diesem über die Steine springt, sich Mineralien herausholt,  

diesen renaturierten Lauf simuliert der gesamte Filter mit den gesamten Filterstufen bis hinaus durch den Magneten bis hinein in Ihren Topf oder Trinkglas und somit wieder natürlich wird. 

Kein anderer Filter der nicht in dieser Bauform, Durchlauf-Form und durch diese gravitative Wirkung besteht, hat diese Fähigkeiten der Renaturierung in sich.

Also dort wo das Wasser immer irgendwo durchpresst wird, ob es nun die Städtischen Wasserleitungen sind oder die Kartuschen in einem Unterbaufilter, dort wird das Wasser immer - erpresst -, dies das Wasser nicht leiden kann. Denn Wasser ist lebendig, wie Gemüse, wie ein Baum, wie die gesamte Natur, wie wir der Mensch, also geben Sie dem Wasser sein Leben zurück, beschützen wir es, seine Lebendigkeit, auch für uns Menschen natürlich, für unsere Gesundheit,

wir sollten es dem Wasser danken.

Der YVE-BIO®-Filter mit seinen einfachen Systemen, sollte somit immer ihr Begleiter für Sie und Ihre Familie sein, das wollte ich ihnen einmal mit meinen einfachen Worten sagen.

Ihr H. Decker

YVE+BIO GmbH

www.yve-bio.com


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.